Verfasst von: André J. Spang (@Tastenspieler) | 13. März 2010

Eine Zwischenbilanz – WEB 2.0 an der KAS

Nach nun fast einem halben Jahr seit der Fortbildung zu WEB2.0 im November 2009 an meiner Schule, der Kaiserin Augusta Schule, Köln (kurz: KAS) gilt es auf die neu entstandenen Projekte und Produkte zu schauen.
Ich finde die Akzeptanz und Entwicklungen im Kollegium sehr beachtenswert.

Blogs:
Vor allem im Bereich „Blogs“ hat sich vieles getan (ok, ich bin nicht ganz unschuldig daran und betreue od. administriere viele Blogs mit🙂
Insgesamt sind bisher bereits 14 (!) Blogs entstanden – Tendenz steigend. Darunter gibt es, um einige zu nennen

Bei den Blogs scheint die Spitze des Eisbergs noch nicht erreicht, das berühmte Schneeballsystem ist in Gang gesetzt und seit dem Best-Practice-Day ist das Interesse und die Akzeptanz weiter gestiegen.

Schön zu sehen, dass bei einigen Blogs die Schüler auch selbst posten konnten und teilweise beachtliche Leistungen erstellt haben, aber auch bei den Blogs, in denen die Schüler nur kommentieren konnten und ihre Arbeitsergebnisse auf diese Art veröffentlicht haben, sind sehr gute Ergebnisse zu finden.

KAS-Wiki

KAS-Wiki: Auch hier geht es „zur Sache“.

Das Wiki der KAS füllt sich mehr und mehr mit Inhalten, teils nur informativer Art, aber zum grossen Teil mit sehr guten Übungen und Materialien, die für die Schüler zentral abgelegt und (das Beste daran) von den Schülern selbst verfasst und gestaltet wurden. Na, wenn da mal keine „Lernspirale“ in Gang gesetzt wurde…demnächst mehr an dieser Stelle ….

Weiter interessante Links zum Thema

Best-Practice-Day an der KAS

KAS @ didacta 2010

Und vielleicht lassen wir noch die Schüler zu Wort kommen:

In einem Kommentar auf dem Blog Musik im 20 Jahrhundert kann man auf diese Fragen (von außen – nicht von mir!)

– Schreiben die Schüler selbst Artikel?
– wie ist der Nutzen/Mehrwert des Blogs?
– wird der Musikunterricht dadurch bereichert?

Folgendes lesen:

Ein Schüler des 12er Kurses antwortet:

„Ich bin  der Meinung, dass das ‚Projekt Blog‘ ziemlich interessant ist.

Zu den Fragen:
Bis jetzt stammen die meisten Artikel von den Schülern; bei gravierenden Fehlern greift auch vielleicht Herr Spang mal ein.
Den Wert des Blogs sollte man ‚zweiseitig“ betrachten:
Ich spreche vielleicht für den ganzen Kurs, wenn ich sage, dass das ‚Projekt Blog“ zum ersten Mal in so einer ‚Dimension“ genutzt wird, wie wir es gerade tun.
‚Das Neue‘ ist, in einer bestimmten Art und Weise, ‚erfrischend‘ und ‚belebend‘, was man an der ständig wachsenden Zahl der Artikel sieht.
Weiterhin verknüpft man ‚Alltag‘ (PC&Internet) mit ‚Schule‘ (Themen zur Musik‘) und erschafft eine ’neue Art des Lernens‘.
Außerdem ist man in der Lage auf bestimmte Themen immer wieder zurückzugreifen und am PC noch zusätzliche Informationen zu finden, falls man mit der Menge oder der Art der Informationen unzufrieden ist. Bei Fehlstunden kann man die Themen nachholen, sofern diese als Artikel veröffentlicht werden; ein weiteres ‚Plus‘.

Am PC ist man, sofern man nicht konsequent arbeitet, immer der ‚Gefahr‘ ausgesetzt, vom Thema abzukommen, ‚Liebelingsseiten‘ u.ä. zu besuchen, was ich schon an einigen Mitschülern und an mir selbst beobachten konnte.
Darüber hinaus wurde die Benotung (noch) nicht angesprochen: Kriegt jemand eine bessere Note, wenn er Artikel in seiner Freizeit veröffentlicht, anstatt im Unterricht oder wird nach der Anzahl der veröffentlichten Artikel bewertet? Werden Artikel überhaupt bewertet?

Das Ganze könnte natürlich so weiter gehen; ‚Projekt Blog‘ hat Nach- sowie Vorteile, wobei ich der Meinung bin, dass dies (in unserem Fall), eher eine Bereicherung, als ein ‚Rückschlag‘ ist.“


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: